ENERGIESPARKONZEPT DER VOLKSSCHULE HOLZHAUSEN

- Einsatz von Energiesparlampen bei der Gang- und Etagenbeleuchtung

....der Einsatz von Energiesparlampen bedeutet eine deutliche Kostensenkung durch geringeren Strombedarf. Energiesparlampen sind dort sinnvoll, wo lange Zeit das Licht eingeschaltet bleibt und nur wenig ein- und ausgeschaltet wird.

- Einsatz von Lampen mit "Bewegungsmeldern" in WC- und Waschräumen

....der Einsatz von infrarot-Bewegungsmeldern bei Lampen ist vorallem dort sinnvoll, wo leicht vergessen wird, das Licht wieder abzudrehen. Gerade am WC und in Waschräumen bleibt das Licht manchmal länger brennen, als dies nötwendig wäre.

- Einsatz von Türschließern im Garderoben- und Eingangsbereich

....der Einsatz von Türschließern ist vorallem bei Eingangstüren und zwischen Räumen, die unterschiedliche Raumtemperatur haben sinnvoll. So kann nicht vergessen werden, dass gerade in der kalten Jahreszeit viel Energie in Form von Wärme oft unnötig an die Außenluft abgegeben wird. Wenn wir warm gekleidet ein Gebäude betreten bedenken wir oft nicht, die Tür hinter uns gleich wieder zu schließen, weil uns selbst nicht kalt ist und wir gut eingepackt den Temperaturunterschied nicht so bemerken.

- Lichtschalterbeschriftung bei unklarer Zuordnung zur Lampe oder Stellen mit mehreren Schaltern

....die Beschriftung von Lichtschaltern ist überall da sinnvoll, wo wir unabsichtlich den falschen Schalter betätigen könnten. Diese "Fehlbetätigung" kostet bereits sehr viel Energie und schadet der Lampe. Durch eindeutige Beschriftung bei mehreren Schaltern kann der Schalter der jeweiligen Lampe leichter zugeordnet werden. Dies kann durch einen Text (Linke Reihe, Stiegenhaus, WC,..) oder durch geeignete Symbole wie Pfeile oder Bilder geschehen.

- Temperaturabsenkung des Heizungssystemes zu nicht frequentierten Zeiten

....außerhalb der Unterrichtszeiten ist es nicht notwendig, dass die Klassenräume genauso warm geheizt werden, wie im Schulbetrieb. Durch geringe Temperaturabsenkung kann bereits viel Heizenergie gespart werden. Jedoch soll die Temperatur nicht zu stark abgesenkt werden, um ein Aufheizen zur Unterrichtszeit nicht zu erschweren.

- Schüler kontrollieren zu Unterrichtsbeginn ob unnötige Türen offen bzw. unnötige Lampen im Schulgebäude leuchten

....um Energie und Strom zu sparen, werden unnötig offenstehende Türen und unnötig eingeschaltete Lampen zu Unterrichtsbeginn, wenn sich alle Schüler in den Klassen aufhalten, von Schülern, die als Energiebeauftragte eingeteilt wurden, geschlossen und abgedreht. Dies garantiert, dass während des Unterrichtes Energie nicht unbeabsichtigt verloren geht.

 

FARB- UND ENERGIEBERATUNG FÜR DIE VOLKSSCHULE

....mittels Feng Shui, der asiatischen Lehre von Harmonie und Wohlbefinden will die Volksschule Holzhausen das Lernen für die Kinder und den Aufenthalt von Schülern und Lehrern an ihrem Arbeitsplatz noch angenehmer gestalten. Durch gezielten Einsatz von bestimmten Raumfarben, die Anordnung von Schultischen und Bänken und die Gestaltung der Ruhezonen kann der Unterricht künftig noch effizienter erfolgen. Die Kinder sollen ausgeglichener, ruhiger und konzentrierter ihren Aufgaben nachgehen können.

 

....ein Energieberater der oö. Landesregierung wird das Schulgebäude noch einmal aus energetischer Sicht unter die Lupe nehmen. Versteckte Energiefresser sollen aufgespürt, weitere energiesparende Maßnahmen umgesetzt werden.